Luther über Langdraht

2017 ist Reformationsgedenkjahr! Vor 500 Jahren schlug Martin Luther seine Thesen an die Kirchentür. Und 2017 steht in den evangelischen Kirchen dieses Jubiläum natürlich obenan. Auch im Kirchenkreis und seinen Gemeinden.

Aber nicht nur dort! Der Deutsche Amateur-Radio-Club (DARC) etwa, zentraler Verband der deutschen Funkamateure, hat dazu ein Sonderrufzeichen DL500ML (500 Jahre Martin Luther in Deutschland) herausgegeben.

Und Ex-Bischöfin Dr. Margot Käßmann ist Botschafterin dieses Reformationsjubiläums. Und nun sind Kirche und Funker zusammen gekommen: Margot Käßmann besuchte die Zentrale des DARC in Kassel-Baunatal und Pastor i.R. Holger Gehrke betrieb in Ritterhude von seiner Amateurfunkstation (DJ3BU) aus das begehrte Sonderrufzeichen DL500ML.

Mit Sondergenehmigung durfte Margot Käßmann von Kassel aus selbst das Mikrofon ergreifen und in Funkkontakt mit Holger Gehrke treten. Zusätzlich war noch die Clubstation des Conveniat mit im Gespräch (DF0CON). Das Conveniat ist ein ökumenischer Freundeskreis von Funkamateuren im kirchlichen Dienst, und zwar haupt- wie ehrenamtlich, katholisch wie evangelisch. 

Holger Gehrke konnte an diesem Tag nicht nur ein längeres Gespräch über das Reformationsjubiläum mit Margot Käßmann auf dem 80-Meter-Band führen, sondern da waren viele Mithörer im Hintergrund: andere Funkamateure, die anschließend die Gelegenheit nutzen, mit der Sonderstation in Kontakt zu kommen. Das bedeutete wertvolle Punkte für ein Funkerdiplom, aber auch viele Informationen über das Reformations-Jubiläum.

Margot Käßmann beendete die Funkverbindung mit Holger Gehrke unter anderem auch mit vielen Grüßen an den Kirchenkreis, der ihr natürlich aus ihrer Zeit als Landesbischöfin gut bekannt ist.

Workshop Webseite

Mitte Februar trafen sich fast zwanzig Webseiten-Bearbeiter aus unseren Gemeinden zu einem speziellen Workshop in Sachen Internet:

Das Ev. Medien-Service-Zentrum unserer Landeskirche zeigte uns, wie man mit ganz einfachen Mitteln seine Gemeindetermine nicht nur auf die eigene Gemeindeseite, sondern auch auf diese Kirchenkreis-Webseite setzen kann.

Der Workshop war so erfolgreich, dass sich die Teilnehmer gern wieder zu einem weiteren Workshop treffen möchten. Dann soll es darum gehen, die eigenen Webseiten der Gemeinden auf die neue Fassung des Webseiten-Programmes der Landeskirche umzusetzen. Dann gibt es wieder neue Möglichkeiten....

Termine auf Webseiten