Kirchenkreisvorstand

Wenn der Kirchenkreistag (KKT) das „Parlament“ des Kirchenkreises ist, dann ist der Kirchenkreisvorstand (KKV) die „Regierung“ des Kirchenkreises. Der KKT hat diese zu Beginn seiner Amtsperiode aus seiner Mitte gewählt: drei Pastoren und sechs Ehrenamtliche. Superintendentin Jutta Rühlemann ist durch ihr Amt die Vorsitzende des KKV.

Ausführendes Gremium mit zentralen Aufgaben

Und dies sind die Aufgaben des KKV: Der KKV führt die Geschäfte im Kirchenkreis und führt die Beschlüsse des Kirchenkreistages aus. Das Gremium verwaltet und verteilt das Vermögen im Kirchenkreis, stellt Mitarbeiter im Kirchenkreis ein, beaufsichtigt die Kirchenvorstände, fördert die Fortbildung der Kirchenkreismitarbeiter, begleitet die Arbeit in den Kirchengemeinden und unterstützt die Kirchenvorstände. Der KKV führt auch den Stellenplan aus – neben vielen weiteren Aufgaben.  

Zwischen den KKT-Sitzungen entscheidet der KKV alle wichtigen Themen. Ständige Gäste der monatlichen Sitzungen sind die Vorstände des Kirchenkreistages und ein leitender Mitarbeiter unseres Kirchenamtes mit Sitz in Verden.    

Der KKV arbeitet wie der KKT eng mit dem Kirchenamt, der Verwaltung des Kirchenkreises, zusammen.  

Kirchenkreisvorstand: 

  • Superintendentin Jutta Rühlemann (Vorsitz)
  • Pastor Hans-Jürgen Bollmann, Lilienthal
  • Pastor Andreas Otten (1.stellv. Vorsitzender), Meyenburg
  • Pastor Marcus Garras, Tarmstedt
  • Bernd Meyer (2.stellv. Vorsitzender, Osterholz-Scharmbeck  
  • Uwe Hellpap, Ritterhude
  • Karl-Heinz Kortjohann, Osterholz-Scharmbeck
  • Udo Wieseke, Wallhöfen
  • Christian Ritter, Meyenburg
  • Katrin Zimmermann, Worpswede